Alterszahnmedizin

Ein gesunder Mund ist wichtig für die Lebensqualität und die Allgemeingesundheit von älteren Menschen, denn Mund- und Allgemeingesundheit beeinflussen sich gegenseitig. Aufgrund der demographischen Entwicklung gewinnt die zahnärztliche Betreuung alternder Menschen an Bedeutung – sowohl in als auch ausserhalb der Zahnarztpraxis.


Mundhygiene bei Pflegebedürftigen
Die Mundgesundheit von pflegebedürftigen älteren Menschen ist schlechter als jene der Gesamtbevölkerung. Pflegebedürftige sind meist nicht mehr in der Lage, die Verantwortung für ihre Mundgesundheit zu übernehmen. Das Pflegepersonal hat oft zu wenig Zeit oder ist nicht dazu ausgebildet, ausreichend auf die Mundhygiene der Patienten zu achten.
Die Zahl der Pflegebedürftigen wird in den kommenden Jahren stark ansteigen. Die SSO setzt sich zum Ziel, dass die Lebensqualität dieser Menschen nicht durch eine schlechte Mundhygiene zusätzlich eingeschränkt wird und verstärkt ihre Prophylaxebemühungen in der Zielgruppe der Senioren. Gemeinsam mit Vertreten anderer Berufe erarbeitet sie beispielsweise Betreuungskonzepte oder Ausbildungsmaterialien für Pflegepersonal.

Patientenscreening
Die demografische Entwicklung bringt auch mit sich, dass immer mehr ältere Menschen zur Kontrolle in die Zahnarztpraxis kommen. Daher sollte das zahnärztliche Team in der Lage sein, altersspezifische, medizinische und psychosozialen Defizite zu erkennen, die für die Mundgesundheit relevant sind. Dank speziell entwickelten Screening-Instrumenten können Gesundheitszustand und Ressourcen von alternden Menschen eingeschätzt und zahnärztliche Fehldiagnosen sowie Fehlbehandlungen vermieden werden.

Diese Seite drucken

Patientenscreening

Screening-Broschüre
Anhang

Anzeige