Zurück zur Übersicht

Wenn das Glaceschlecken schmerzt

iStock
Eis Essen

Beim Biss in den sauren Apfel zusammengezuckt? Beschwerden bei einem Schluck vom heissen Kaffee oder bei eisgekühlter Limonade? Empfindliche Zahnhälse sind schmerzhaft.

Süsses, Saures, Heisses oder Kaltes: All dies verursacht bei Menschen mit freiliegenden Zahnhälsen einen ziehenden Zahnschmerz. Normalerweise steckt der Zahnhals im Zahnfleisch und wird so vor äusseren Einflüssen geschützt. Beim restlichen Zahn wirkt der Zahnschmelz wie ein natürlicher Schutzmantel, dieser ist am Zahnhals aber nur sehr dünn. Fehlt das schützende Zahnfleisch, gelangen die Speisen zu nahe an die Nerven im Innern des Zahnes, was Schmerzen verursacht.

Geschrumpftes Zahnfleisch

Oft liegt die Ursache für freiliegende Zahnhälse in der falschen Zahnputztechnik. Beim Zähneputzen kann man auch übertreiben und zu stark schrubben – darunter leidet das Zahnfleisch. Auch wenn wir zu harte Zahnbürsten oder stark scheuernde Zahnpasten verwenden, zieht sich das Zahnfleisch zurück. Selten ist der Zahnfleischrückgang genetisch bedingt, häufiger führt säurehaltige Ernährung zu freiliegenden Zahnhälsen.

Was nützt gegen «Zahnhalsweh»?

Es gibt Möglichkeiten, etwas gegen überempfindliche Zahnhälse zu unternehmen – allerdings gibt es kein allgemeingültiges Rezept. Die Zahnärztin oder der Zahnarzt kann die Zahnhälse imprägnieren, Gel oder Lack auftragen oder sie mit einer Kunststoffmischung überdecken. Manchmal wird gar Zahnfleischgewebe transplantiert. Oft hilft bereits eine angepasste Mundhygiene, beispielsweise mit einer speziellen Zahnpasta. Ihre SSO-Zahnärztin oder Ihr SSO-Zahnarzt berät Sie gerne.