Vorbeugen ist besser als Heilen.

prophylaxe_istock-675239882_1288x940px.jpg

Zahnerkrankungen lassen sich vermeiden

Mit der richtigen Prophylaxe können Sie viel für Ihre Mundgesundheit tun. Dazu gehören eine zahngesunde Ernährung, eine sorgfältige Mundhygiene, Zahn-Fluoridierung und regelmässige Kontrollen beim Zahnarzt. Auch spezielle Prophylaxeprodukte jenseits von Zahnbürste und Zahnpasta helfen, Mund und Zähne gesund zu erhalten.

Tipps für eine gute Mundgesundheit

Achten Sie auf Ihre Ernährung

Eine gesunde, ausgewogene Ernährung ist wichtig – auch für die Zahngesundheit. Häufig ist die Entstehung von Karies auf eine Fehlernährung zurückzuführen. Zahnleiden aufgrund einer falschen Ernährung lassen sich aber vermeiden. Lesen Sie hier, worauf bei der Ernährung geachtet werden sollte.

Setzen Sie auf regelmässige Mundhygiene

Bei der Mundhygiene geht es darum, die Plaque – und nicht nur die Speisereste – zu entfernen. Sie wird von den in jedem Mund vorhandenen Bakterien innerhalb von wenigen Stunden gebildet, ist kaum sichtbar und haftet hartnäckig an den Zähnen. Zusammen mit den Bakterien ist sie verantwortlich sowohl für Karies als auch für Parodontitis. Regelmässiges Zähneputzen drei Mal am Tag – mindestens aber zwei Mal – ist deshalb zentral. Die Reinigung sollte zwei Minuten dauern und mit geeigneten Zahnbürsten und Zahnpasten ausgeführt werden. Erfahren Sie hier alles Wichtige zu den Prophylaxeprodukten wie Zahnbürsten und Mundspüllösungen.

Fluoride stärken Ihre Zähne

Fluoride sind Salze des in der Natur vorkommenden Elements Fluor. Entsprechend kommen sie auch im menschlichen Organismus in kleinen Mengen vor. Sie machen den Zahn widerstandsfähiger gegen Säure, remineralisieren entkalkten Zahnschmelz und hemmen das Wachstum von Plaque-Bakterien, den Auslösern von Karies. Erfahren Sie hier mehr über Fluoride.

Rauchen Sie nicht

Wer raucht, hat ein 3.5 Mal höheres Risiko für Mundhöhlenkrebs und ist häufiger von Zahnfleisch- und Zahnbetterkrankungen betroffen. Zudem schädigt Rauchen die Mundschleimhaut, beeinträchtigt den Geschmackssinn und begünstigt die Entstehung von Karies.

Gehen Sie regelmässig zur Kontrolle

Regelmässige professionelle Zahnreinigung sowie Kontrollen bei der Zahnärztin oder dem Zahnarzt tragen zur Mundgesundheit bei. Es ist wichtig, Zahndefekte und Entzündungen rechtzeitig zu behandeln. Bei fehlender Betreuung über mehrere Monate können sich kleine Probleme verschlimmern. Notwendige Behandlungen sollten nicht aufgeschoben werden. Wer unsicher ist, ob eine Behandlung jetzt angezeigt ist, nimmt am besten mit seiner Zahnarztpraxis Rücksprache.

Ernährung

Zahnkaries gehört zu den am weitesten verbreiteten Krankheiten der Welt. Sie ist unter anderem auf eine Fehlernährung zurückzuführen.

Prophylaxeprodukte

Zähneputzen allein reicht meistens nicht aus, um die Zähne optimal zu reinigen. Zur Vorbeugung von Zahnerkrankungen gibt es verschiedenste Prophylaxeprodukte, die eine optimale Mundhygiene gewährleisten.

Fluoride

Wirksame Kariesvorbeugung kann durch lokale Fluoridanwendung oder durch die Einnahme von fluoridiertem Kochsalz sichergestellt werden.

Das Rote Kreuz zeigt in einem Video, wie korrektes Zähneputzen geht

Video abspielen