Prophylaxeassistentin, Prophylaxeassistent

Die Ausbildung zur Prophylaxeassistentin, zum Prophylaxeassistenten ist eine Weiterbildungsmöglichkeit bzw. eine Spezialisierung nach der 3-jährigen Berufslehre als Dentalassistentin oder der 2-jährigen Lehre als zahnmedizinische Assistentin.

Die Wissenschaft hat nachweisen können, dass Schäden an den Zahnhartsubstanzen und am Zahnbett weitgehend vermieden werden können. Es ist deshalb vornehmste Aufgabe einer modernen Zahnmedizin, dieses Wissen an die Patienten weiterzugeben.

Der Prophylaxeassistentin PA kommt beim Erfüllen dieser Aufgabe innerhalb des Praxisteams eine wichtige Aufgabe zu. Die PA übt ihre Tätigkeiten ausschliesslich unter der Leitung, Verantwortung und in Anwesenheit des Zahnarztes, der Zahnärztin aus. Sie arbeitet hauptsächlich in Privatpraxen, aber auch in Heimen, Spitälern, Schul- und Volkszahnkliniken.

Die PA hat die Möglichkeit, teilweise als Dentalassistentin (DA), teilweise als PA tätig zu sein.

Die PA erfüllt im Wesentlichen folgende Aufgaben:

  • Mit Hilfe von am Patienten erfassten Indizes erkennt die PA die individuellen Hygieneprobleme des Patienten und erstellt mittels Motivation und Instruktion ein optimales Mundhygieneprogramm.
  • Die PA entfernt supragingivale Beläge (= oberhalb des Zahnfleisches) und Konkremente mit Hand- und Maschineninstrumenten.
  • Die PA führt Bleaching-Massnahmen an vitalen Zähnen durch.
  • Die PA kennt Mittel und Methoden einer professionellen Zahnreinigung.
  • Die PA kennt die präventiven Möglichkeiten der modernen Zahnmedizin und kann den Patienten beraten, wie Schäden an Zahnhartsubstanz und Zahnbett vermieden werden können.

Es gelten folgende Voraussetzungen für die Kursanmeldung:

  • Abgeschlossene Lehre als Dentalassistentin (3 Jahre) mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis oder Nachweis einer gleichwertigen Ausbildung
  • Mindestens einjährige Berufstätigkeit als Dentalassistentin
  • BAG-Röntgenberechtigung
  • Nachweis des Arbeitgebers, dass das mindestens sechsmonatige Praktikum in einer SSO-Zahnarztpraxis absolviert werden kann
  • Bestandene Aufnahmeprüfung

Die Weiterbildung ist in folgende Abschnitte gegliedert:

  • 1. Block:
    Theorie (Schwerpunkt) und Klinik (Patientenbetreuung), zwei Kurswochen; Zwischenprüfung: 1/2 Tag; Praktikum: mindestens 60 Arbeitstage innerhalb von 6 Monaten
  • 2. Block:
    Repetitionskurs mit Theorie und Klinik, eine Kurswoche; Diplomprüfung: 1 Tag

 

Die gesamte Weiterbildung muss innerhalb von 18 Monaten abgeschlossen sein.

Das Unterrichtsprogramm umfasst folgende Stoffgebiete:

  • Quantitative Beurteilung von Plaque und Zahnsteinbefall
  • Feststellen von Plaque-Retentionsstellen
  • Instruktion und Motivation des Patienten bezüglich Plaqueentfernung
  • Patientengerechtes Vermitteln von präventivzahnmedizinischem Wissen
  • Entfernung supragingivaler Beläge sowie von Verfärbungen einschliesslich Zahnpolitur und lokale Fluoridierung

Die Zwischenprüfung beurteilt das Wissen aus dem gesamten Stoffprogramm des theoretischen Unterrichts des ersten Blocks.
Für den Beginn des Praktikums ist das Erreichen einer genügenden Qualifikation in der Zwischenprüfung erforderlich.
An der Abschlussprüfung präsentiert die Kandidatin einen vor ihr selbständig betreuten Patienten.

Prüfungsreglement Abschlussprüfung (PDF, 95 KB)

Nach erfolgreichem Abschluss aller Prüfungen erhält die Kandidatin, der Kandidat den von der SSO anerkannten Fachausweis als Prophylaxeassistentin, Prophylaxeassistent.

Bei folgenden Schulen können detaillierte Auskünfte eingeholt und Anmeldeformulare bezogen werden:

HWS Huber Widemann Schule
Abteilung Medidacta
Berufsschule für zahnmedizinische Assistenzberufe
Eulerstrasse 55
4051 Basel

Telefon: 061 202 11 11
Fax: 061 202 11 12
E-Mail: info@hws.ch
Internet: www.hws.ch

 

SZDA
Schule Zürich für DentalassistentInnen
Sekretariat, Frau Ursi Schubnell
Schaffhauserstrasse 104
Postfach
8152 Glattbrugg

Telefon: 044 363 04 17
Fax: 044 350 02 88
E-Mail: uschubnell@szda.ch
Internet: www.szda.ch

 

PA Schule Bern
be-med, Abteilung DentalassistentInnen
Parkterrasse 10 Ost
3012 Bern
Tel.: 031 310 80 34
Fax: 031 310 80 38
Internet: www.paschulebern.ch

 

Association Dentaform
Ecole d'assistantes en prophylaxie
Place Chauderon 16
1003 Lausanne

Telefon: 021 312 95 05
E-Mail: info@dentaform.ch

 

PA-Schule Tessin
Scuola superiore medico-technica
Via Ronchetto 14
6900 Lugano

Telefon: 091 815 28 71
E-Mail: decs-ssmt.lugano@edu.ti.ch
Internet: www.lugano.ssmt.ch

Der Antrag auf eine Gleichbewertung ausländischer PA-Diplome kann an die SSO-Kommission für die Weiterbildung von Dentalassisteninnen KWDA gestellt werden.

Anerkennungsverfahren (PDF, 58 KB)

PA-Ausbildungsreglement, Ausgabe 2007:
Reglement über den Einsatz der Dentalassistentin als Prophylaxeassistentin (PA) Ausgabe 2007 (PDF, 99 KB)

SSO-Reglement über die Weiterbildung der Dentalassistentin vom 14. Juli 2001:

Presse- und Informationsdienst SSO
Stabsstelle Kommission Praxisteam
Benjamin Fröhlich
Postgasse 19
Postfach
3000 Bern 8

Telefon: 031 310 20 80
Fax: 031 310 20 82
E-Mail: info@sso.ch

Richtlinien für die Saläre:
dito

Detaillierte Ausbildungspläne und Anmeldeformulare:

  • HWS Huber Widemann Schule, Abteilung Medidacta, Basel
  • SZDA, Schule der ZGZ für Dentalassistentinnen, Glattbrugg
  • Berufsschule für Dentalassistentinnen BSDA, Bern
  • Ecole d'assistantes en prophylaxie, Lausanne

 

(Adressen unter vorhergehenden Rubrik "Ausbildungsorte")

Diese Seite drucken

Stellenvermittlung

SSO-Stellenvermittlung
Münzgraben 2
Postfach 664
3000 Bern 7

Tel. 031 313 31 41
Fax 031 313 31 40
E-Mail: jobs@sso.ch

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 8:00-12:00 Uhr, 13:30-16:00

Weitere Informationen

Edith Pulfer-Rechsteiner
SVPA Präsidentin
Oberdorfstrasse 25
8424 Embrach

Telefon: 043 266 69 08
E-Mail: info@prophylaxe-assistentin.ch
Internet: www.prophylaxe-assistentin.ch

Anzeige