SSO-Logo

Coronavirus – Update vom 6. Juli

###USER_title### ###USER_last_name###

 

Achtung: Frist für Anmeldung eines möglichen «Corona-Erwerbsersatzes»


Selbstständigerwerbende haben möglicherweise Ansprüche auf einen «Corona-Erwerbsersatz», unabhängig vom Einkommen. Dies gemäss der vom Bundesrat erlassenen «COVID-19-Verordung Erwerbsausfall». Die FMH, SSO, GST und ChiroSuisse begleiten Pilotprozesse, um die Rechtmässigkeit und Auslegung der Verordnung gerichtlich prüfen zu lassen. Leistungsgesuche müssen in jedem Fall bis spätestens am 16. September eingereicht werden.

» Mitteilung zum Corona-Erwerbsersatz

 

Reduktion der Geschäftsmieten während der Corona-Krise

Es ist nicht zu erwarten, dass die Zahnärzteschaft in den Genuss einer Mietzinsreduktion wegen reduziertem Betrieb während der Corona-Krise gemäss der COVID-19-Verordnung kommt. Die SSO empfiehlt daher, das Gespräch mit dem Vermieter zu suchen.

» Informationen zur Reduktion der Geschäftsmieten

 

Reisen in Risikogebiete

Darf ein Arbeitgeber Ferien in bestimmten Ländern verbieten? Wer bezahlt die Quarantäne-bedingten Lohnausfälle der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter? Der Rechtsdienst der SSO hat zahlreiche Fragen rund um die Thematik «Reisen in Risikogebiete» zusammengestellt und beantwortet.

» zu den FAQ: Reisen in Risikogebiete

 

Wer bezahlt die Hygienemasken für den öffentlichen Verkehr?

Seit Montag, 6. Juli 2020, gilt eine Maskenpflicht im öffentlichen Verkehr. Muss der Arbeitgeber für die Kosten der Hygienemasken aufkommen? In der Regel gehört der Arbeitsweg nicht zur Arbeitszeit, und der Arbeitgeber muss nicht für die Masken aufkommen. Gilt der Arbeitsweg hingegen als Arbeitszeit, so trägt der Arbeitgeber die Kosten für die Hygienemasken seiner Arbeitnehmer.

» Informationen zur Maskenpflicht im öffentlichen Verkehr für Arbeitgeber

 

Jetzt Lagerbestände prüfen

Die SSO empfiehlt allen Mitgliedern, jetzt die eigenen Lagerbestände an Hygienemasken, Handschuhen und weiterer Schutzkleidung zu prüfen und aufzustocken. Es gilt, auf eine mögliche zweite Pandemiewelle vorbereitet zu sein. Die SSO kann nicht Stellung nehmen zu Qualitätsfragen einzelner Hersteller von Schutzkleidung. Dies obliegt der Verantwortung des Praxisinhabers.

Wir danken allen SSO-Mitgliedern für ihr verantwortungsbewusstes Handeln zum Nutzen der Patientinnen und Patienten sowie der ganzen Bevölkerung. Die SSO wünscht Ihnen Gesundheit, Mut und Zuversicht in dieser Zeit.

Newsletter abmelden | Daten ändern | Website | © Schweizerische Zahnärzte-Gesellschaft SSO