Unser Angebot für Ihre berufliche Weiterentwicklung.

sso_weiterbildung_1288x940.jpg

Fortbildung fördert hohe Qualität

Eine hohe Behandlungsqualität erfordert, dass Zahnärztinnen und Zahnärzte während des ganzen Berufslebens auf dem neuesten Stand der Forschung bleiben. Deshalb verpflichten sich Mitglieder der SSO, jedes Jahr mindestens 80 Stunden Fortbildung zu absolvieren. Die SSO bietet hierzu mit den SSO-Seminaren passende Angebote.

Kommende SSO-Seminare:

Februar bis Juni 2022, Zürich: Unternehmerseminar für Zahnärztinnen und Zahnärzte

Das Unternehmerseminar für Zahnärzte/-innen ist ein massgeschneidertes Programm, das speziell für Praxisinhabende und Führungskräfte in Arztpraxen konzipiert wurde. Das Ziel besteht darin, Ihnen konkretes betriebswirtschaftliches Wissen zu vermitteln und praxisrelevante Tools an die Hand zu geben.
Durch den hohen Praxisbezug und den grossen Anteil an Austausch- und Reflexionsmöglichkeiten werden Sie aktiv ins Seminar eingebunden und können die Inhalte auf ihren beruflichen Alltag transferieren.

Programm 9. Durchführung:
1 Praxisführung: Meine Rolle als Unternehmer
2 Mitarbeiterführung: Das Praxispersonal führen, fördern und fordern
3 Prozessorientierte Organisation: Die Zahnarztpraxis optimal organisieren
4 Finanzielle Praxisführung: Umsätze optimieren und Kosten minimieren
5 Aussenwirkung der Praxis: Patientenorientierung und Praxismarketing

Seminardauer: 5 Seminartage verteilt auf 5 Monate; jeweils am Freitag von 9.00 bis 17.00 Uhr.
Seminargebühr: CHF 4'600.– (Lern- und Lehrbegleitung)

Informationen und Anmeldung

Auskunft

SSO Kurssekretariat, Monika Lang, Münzgraben 2, Postfach, 3001 Bern,
Tel. 031 313 31 61, Fax 031 313 31 40,
E-Mail: kongress@sso.ch

Kommende Fortbildungen – Ihre Agenda:

38 Ergebnisse gefunden
Datum
Veranstaltungen
Ort
08.11.2022
08.11.2022

Hygienekurs für Personen aus dem Gesundheits­wesen

Veranstalter
Almedica AG
Referenten
Rolf Bertschy oder Rolf Flückiger
Sprache
German

In diesem Kurs aktualisieren und vertiefen Sie wichtige Schwerpunkte des Hygienewissens, um Risiken in der eigenen Praxis zu erkennen und entsprechende Massnahmen einzuleiten.

Kursinhalte:

  • Grundlagen der Hygiene
  • Mikrobiologie
  • Gesetzliche Anforderungen
  • Personalhygiene
  • Händedesinfektion
  • Betriebs- und/oder Praxishygiene
  • Hygienepläne
  • Selbstständige Hygiene-Kontrolle
  • Hygiene-Test

Kursdauer: 13.30 - 17.50 h inkl. 20 min Pause

Volkshaus Zürich, Stauffacherstrasse 60, 8004 Zürich
10.11.2022
12.11.2022

1. Teil der 4-tätigen Grundausbildung in zahnmedizinischer Hypnose

Veranstalter
Schweizerische Ärztegesellschaft für Hypnose SMSH
Referenten
Dr.med.dent. Ute Stein, Dr.med.Martin Schmid, Dr.med.Eva Albermann, Dr.med. Wiete Mohn-Schmid
Sprache
German

Anlässlich des 41. Jahreskongresses der SMSH wird der 1. Teil der 4-tätigen Grundausbildung angeboten.

Der Kongress beinhaltet Vortragsreihen sowie über 40 Workshops zur medizinischen und zahnmedizinischen Hypnose.

Kursdaten: 10.-12. November 2022

Die strukturierte Weiterbildung in zahnmedizinischer Hypnose hilft vor allem ängstlichen Patienten, sich auf in der Zahnarztpraxis wohl zu fühlen und die Behandlung angenehm oder zumindest banal zu erleben. Damit ist sie auch eine wichtige Hilfe für die Zahnärztinnen und Zahnärzte selber. Neben der hauptsächlichen zahnärztlichen Indikationen bei Angst und Schmerz hilft Hypnose auch den Würgereiz zu kontrollieren, das Angewöhnen an einen neuen Zahnersatz psychologisch zu unterstützen, sowie die Kaumuskulatur ideal zu entspannen. Mit der Vermittlung von Selbsthypnose können Patienten mit Parafunktionen und Kiefergelenkproblemen kausal geholfen werden.

Der 2. Teil der Ausbildung findet am 28./29. April 2023 statt. Anmeldungen unter Seminar Nr. 785

Hotel Balsthal, 4710 Balsthal
19.11.2022
19.11.2022

Einführungskurs Zahnärztliche Hypnose in der Familien-Zahnarztpraxis

Veranstalter
zmk bern, Klinik für Zahnerhaltung, Präventiv- und Kinderzahnmedizin
Referenten
PD Dr. Thomas Wolf, Dr. Ute Stein
Sprache
German

Entspannt und effektiv behandeln, geeignete Techniken zum sofortigen Integrieren ins Praxiskonzept sowie das Management von schwierigen Behandlungsfällen

Zahnärztliche Hypnose kann sowohl zu einer entspannten Zahnbehandlung führen, als auch Schlüssel für ein erfolgreiches Praxiskonzept und ein gesundes und glückliches Leben sein. Durch Nutzen des fokussierten Zustands der Angst, kann mithilfe einer patientenzentrierten therapeutischen Kommunikation eine vertrauensvolle Basis hergestellt werden. Die Bedürfnisse des Patienten und der Behandlungsauftrag werden geklärt. Effiziente stressfreie Behandlungen ermöglichen einen entspannten Praxisalltag, schaffen ein angeneh- mes Klima und fördern die Gesundheit. Der Kurs ist für Neulinge und für «Refresher» geeignet!

Inhaltsangabe

  • Verschiedene Bewusstheitszustände
  • Kommunikation: verbal und non-verbal
  • Indikationen der Hypnose
  • Direkte und indirekte Techniken
  • Dentalassistenz bei Hypnosebehandlung
  • Demonstration und Selbsterfahrung
  • Erfahrungen in die Praxis integrieren

Teilnehmerzahl: Die Anzahl TeilnehmerInnen ist beschränkt.

Kursgebühr: (inkl. einfache Verpflegung in den Pausen)

CHF 490.– Zahnärztin/Zahnarzt

CHF 290.– UniversitätsassistentIn

CHF 190.– StudentIn

Die TeilnehmerInnen erhalten ein Kurszertifikat.

Anmeldung einsenden an: Frau Barbara Dähler, zmk bern, Klinik für Zahnerhaltung, Präventiv- und Kinderzahnmedizin, Freiburgstrasse 7, 3010 Bern, Telefon +41 31 632 25 70, barbara.daehler [at] zmk.unibe.ch

Mehr Informationen

zmk bern, André Schroeder Auditorium, Freiburgstrasse 7, 3010 Bern
23.11.2022
23.11.2022

Tricks aus der Konskiste – zweifelhafte Zähne erhalten

Veranstalter
zmk bern, Klinik für Zahnerhaltung, Präventiv- und Kinderzahnmedizin
Referenten
Dr. Carola Imfeld, Dr. Philippe Perrin, Dr. Thomas Jaeggi
Sprache
German

Konservierende Versorgung von Zähnen mit unsicherer Prognose – Diagnose, Risikobeurteilung und Therapie – Hilfsmittel und Hilfestellung – klinisches Vorgehen

Die Versorgung von zweifelhaften, oft stark zerstörten Zähnen stellt eine Herausforderung für den behandelnden Zahnarzt dar. Unsere Bevölkerung wird immer älter und der Anteil an eigenbezahnten, betagten Patienten mit Wurzelkaries und Mundtrockenheit nimmt zu. Diese Läsionen sind häufig schwierig zu versorgen. Soll die vorhandene (Rest-)Zahnsubstanz möglichst geschont und erhalten werden, bietet sich die Versorgung mittels direkter Füllungstechnik an. Dieser Kurs soll Hilfestellung bieten bei Diagnose und Therapie von Mundtrockenheit und von kariösen Läsionen in schwer zugänglichen oder/und marginal tiefen Lokalisationen. Dazu gehören auch Themen wie Gingivamanagement, Handhabung der Füllungsmaterialien und die Formgebung bei ausgedehnten Restaurationen. Neben dem wissenschaftlichen Hintergrund soll entsprechend des Kurstitels der Schwerpunkt auf praktischen Fragen liegen, die auch im Austausch diskutiert werden sollen.

Inhaltsangabe

  • Mundtrockenheit – Diagnose, Therapie und klinischer Langzeitfall über 20 Jahre
  • Alters(zahn)medizin: Demographie – (Patho)-Physiologie – Therapiekonzepte
  • Gingivamanagement – Methoden des Weichteilhandlings vor Füllungslegung
  • Verlegung des Füllungsrandes nach supragingival (Konzept/Klinik)
  • Approximale zervikale Reparaturfüllung (Konzept/Klinik)
  • Komposit als Basis für einen minimalinvasiven Therapieansatz (von der Mini-Füllung bis zur direkten, faserverstärkten Brücke)

Teilnehmerzahl: Die Anzahl TeilnehmerInnen ist beschränkt.

Kursgebühr: (inkl. einfache Verpflegung in der Pause)

CHF 220.– Zahnärztin/Zahnarzt

CHF 100.– UniversitätsassistentIn

Die TeilnehmerInnen erhalten ein Kurszertifikat.

Anmeldung einsenden an: Frau Barbara Dähler, zmk bern, Klinik für Zahnerhaltung, Präventiv- und Kinderzahnmedizin, Freiburgstrasse 7, 3010 Bern, Telefon +41 31 632 25 70, barbara.daehler [at] zmk.unibe.ch

Mehr Informationen

zmk bern, André Schroeder Auditorium Freiburgstrasse 7, 3010 Bern
SSO Campus 2021

Eigene Veranstaltung erfassen

 

Zum Formular