Jahresbericht 2014

Politische Vorstösse für eine Verstaatlichung der Zahnmedizin in der Romandie, ein Konzept zur Alterszahnmedizin und der Stabwechsel im SSO-Präsidium: Dies sind einige der Themen, welche die SSO im vergangenen Jahr beschäftigt haben. Welche Herausforderungen der Verband 2014 sonst noch angepackt hat, zeigt unser Jahresbericht (PDF, 6.0 MB)

Wechsel im SSO-Vorstand

Die SSO-Delegierten haben am 9. Mai 2015 den Basler Zahnarzt Christoph Senn in den Vorstand gewählt. Christoph Senn war Präsident der SSO Basel und übernimmt im SSO-Vorstand das Departement Gesundheit und Soziales. Er ersetzt damit den zurücktretenden Thurgauer Rolf Hess, der sich seit 2006 im SSO-Vorstand engagiert hat – zuletzt als Vizepräsident.

SDJ-Sonderausgabe zu Alterszahnmedizin

Die SSO hat sich zum Ziel gesetzt, die Mundgesundheit von Seniorinnen und Senioren zu verbessern. Zu diesem Zweck hat sie im April 2015 eine Sonderausgabe des Swiss Dental Journal zum Thema Gerodontologie herausgegeben. Die Sonderausgabe widmet sich in den Sprachen Englisch, Deutsch und Französisch verschiedenen Aspekten der Alterszahnmedizin, so beispielsweise der zahnärztlichen Betreuung pflegebedürftiger Patienten, der Kaufunktion und der Ernährung im Alter. No configuration was found for tx_gi_ssosdj within plugin.tx_linkhandler.

Zähneputzen ohne Borstenkontakt

Schallzahnbürsten werden heute oft zur Zahnreinigung verwendet, weil eine Reduktion des Biofilms ohne direkten mechanischen Borstenkontakt, durch hydrodynamische Effekte möglich erscheint. Nicht alle Modelle reinigen gleich gut, wie eine vom SSO-Forschungsfonds mitfinanzierte Studie der Universität Basel zeigt: » weiter (PDF, 92 KB)

Wurzelkanalbehandlung

Wenn ein Zahn schier unerträglich zu schmerzen beginnt, liegt die Ursache meist im Zahninnern. Dort befinden sich der Zahnnerv und das Gewebe, welche sich durch Kariesbakterien entzünden können. Eine Wurzelbehandlung stellt dann oft die letzte Möglichkeit dar, den betroffenen Zahn zu erhalten: » weiter (PDF, 127 KB)

Diese Seite drucken